Freiwillige Feuerwehr Hötzum
Im stillem Gedenken
Auf dieser Seite gedenken wir unserem verstorbenen Ehrenortsbrandmeister Waldemar Krecksch
*17. September 1928 +25. Januar 2008
Der Hötzumer Landwirt Waldemar Krecksch wurde am 17. September 1928 in Marxdorf (in der Nähe von Berlin) geboren. Im Jahre 1948 heiratete er die Hötzumerin Hildegard Lüer. Zeitlebens war Waldemar Krecksch dem Feuerwehrwesen eng verbunden. Im Jahre 1951 trat er als aktives Mitglied in die Freiwillige Feuerwehr Hötzum ein. Damaliger Gemeindebrandmeister war Albert Lüer, sein Schwiegervater. 1965 wurde Waldemar Krecksch Gemeindebrandmeister der Gemeinde Sickte. Im Jahr 1974, bedingt durch die Gebietsreform, wurde er Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Hötzum. 1976 erhielt er für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das Ehrenabzeichen in Silber der Niedersächsischen Feuerwehren. 1989 wurde er zum Ehrenortsbrandmeister ernannt und 1991 für 40 Jahre Dienst in der Hötzumer Wehr geehrt. Mit dem Ehrenabzeichen in Gold der Niedersächsischen Feuerwehren wurde er im Jahr 2001 durch den damaligen Kreisbrandmeister Günter Richtsteig ausgezeichnet. Durch seine große Fachkompetenz und Hilfsbereitschaft erfreute er sich in unserer Wehr und den umliegenden Wehren großer Wertschätzung. Wir werden Waldemar Krecksch in dankbarer Erinnerung behalten.
Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hötzum